Home arrow Archiv arrow AC 2015/05 arrow Vienna Classic Days – Oldtimer im Walzertakt  
Freitag, 6. Dezember 2019
Vienna Classic Days – Oldtimer im Walzertakt Drucken E-Mail
Geschrieben von Rudolf Bromberger   

Heft bestellen - Vienna Classic Days – Oldtimer im Walzertakt

Ein Wochenende der besonderen Art, erlebnisreich, stimmungsvoll, heiter und vollgepackt mit positiven Emotionen. Die Teilnehmer strahlten voller Freude mit der Sonne um die Wette und die Oldtimer zeigten sich auf Hochglanz poliert den staunenden Besuchern.

 Image

Schon der Freitag Nachmittag wurde der Road-Book-Ausgabe gewidmet und viel Know-how gab es beim Rallye-Plaudern in gemütlicher Runde mit vielen Tipps, Ratschlägen und Einführung für so manchen Newcomer in die geheimnisvolle Welt der Stoppuhren, Schnittprüfungen und Lichtschranken.

Für die Sportfahrer fiel schon abends die Startflagge zur  Vienna Classic Days – Night-Trophy, die auf einsamen und romantischen Wegen durchs Weinviertel führte.


Image

Traditionell am Wochenende die Kulisse vor dem Wiener Rathaus, für Fahrerlager, Boxenstraße, Start und Ziel-Gerade und der ENI-VIP-Lounge für den einen oder anderen Benzin-Tratsch. Der rote Teppich wurde extra für die edlen Oldtimer ausgerollt.

Die Stars und Promis bei den Vienna Classic Days sind immer wieder die wunderbaren Fahrzeuge und deren stolze Besitzer, die mit ihrem Enthusiasmus der Veranstaltung den besonderen Charme verleihen.


Image

Das traumhafte Wien mit gelebter Gastfreundschaft bildete den Rahmen für eine „Oper-ette der Motorenklänge“ deren Kulisse von den Prachtbauten der Wiener Innenstadt, über liebliche Vorstadt-Szenarien bis in die Welt des „neuen Wohnens“ in die Seestadt Aspern reicht.


Image

Noch ein allerletztes Mal konnten die Reifen auf der legendären Rennstrecke den Slalom bestreiten, auf der sich Niki Lauda, Jochen Rindt und Stirling Moss in unterschiedlichen Epochen ein „Stelldichein“ der tollsten Autorennen geboten haben.


Image

Die herzliche  Gastfreundschaft mittags in THE MALL, das reichhaltige Frühstück in Grinzing beim „BACH-HENGL“ und das mit Köstlichkeiten gefüllte Picknick-Sackerl beim DONAUTURM sorgen für ein Rund-um-Wohlfühlpaket bei den Vienna Classic Days. „Autos weg von der Ringstrasse, damit Autos fahren können“.  Klingt seltsam, aber so wurde es tatsächlich zelebriert.

Der Höhepunkt am Samstag. Die große Parade auf der gesperrten Ringstraße, zwei unglaublich eindrucksvolle Runden, begleitet vom Applaus von rund 40.000 Zuschauern, entlang der Strecke.  Es wurde gestaunt,  applaudiert, gejubelt und gefeiert. Das pure Erlebnis mit Gänsehautfeeling für jeden, der auch nur wenige „Tropfen Benzin in den Adern hat“ oder von der „guten alten Zeit“ träumt. 100 Jahre Geschichte rollten da über den Ring und machten – einmal mehr und eindrucksvoll – Wien zur Oldtimerstadt.


Image

Beim abendlichen Ausklang im Wiener Prater gab es viel zu erzählen und man konnte den erlebnisreichen Tag noch einmal Revue passieren  lassen.

Der Sonntag begann urgemütlich in Grinzing beim Bach-Hengl-Frühstück, ein Sprung noch in die ENI-VIP-Lounge, durch die Wiener Altstadt und dann zum Oldtimerpicknick in die  Freizeit-Oase Donaupark mit Liegestühlen und köstlicher Verpflegung – einmalig – relaxen pur.


Image

Großes Finale dann beim Rathaus. Die Stimmung wurde bei den Teilnehmern und den vielen Zuschauern nochmals gesteigert. Auf der Bühne über 100 Pokale, vor der Bühne Walzer- und Boogie-Show und sogar begeisterte Tanzpaare aus dem Publikum ließen sich von den Klängen  zum Tanzen mitreißen.

Gewinner waren alle an diesem ganz speziellen Oldtimerwochenende. Sieger gab es in Klassen-- und Epochenwertungen. Den Riesen-Pokal nahmen als Gesamtsieger Erika und Reinhard -Huemer auf dem Dino mit.
Wir träumen noch von den vielen Erlebnissen, Begegnungen und freuen uns über die  Möglichkeit, mit so vielen Gleichgesinnten die Faszination Oldtimer, noch dazu mit einem so faszinierenden Programm, teilen zu können

Image 

 
weiter >