Home arrow Aktuelle Ausgabe arrow For our Eyes only!  
Dienstag, 21. November 2017
For our Eyes only! Drucken E-Mail
Geschrieben von Wolfgang M. Buchta   

Heft bestellen - For our Eyes only!


Image 

James Bond, der beste Geheimagent Ihrer Majestät, hat ja bekanntlich eine Schwäche für Aston Martin, aber Wolfgang M. Buchta ist der Marke auch nicht abgeneigt, und Ulli Buchta hat photographiert...

In seinen bisher 25 Filmen ist Mr. James- Bond,- besser bekannt als Geheimagent 007, eine ganze Reihe interessanter Fahrzeuge - vom Toyota 2000 GT bis zum Land Rover Defender gefahren, aber am bekanntesten ist seine Vorliebe für  Fahrzeuge der Marke Aston Martin, und hier natürlich besonders für den Aston Martin DB5 aus dem Film Goldfinger.  In Summe fuhr James Bond in nicht weniger als 10 seiner 25 Filme den einen oder anderen Aston Martin:

Goldfinger Aston Martin DB5
Feuerball Aston Martin DB5
Im Geheimdienst Ihrer Majestät Aston Martin DBS
Der Hauch des Todes Aston Martin V8 Volante, Aston Martin V8 Vantage
GoldenEye Aston Martin DB5
Stirb an einem anderen Tag Aston Martin V12 Vanquish
Casino Royale Aston Martin DBS, Aston Martin DB5
Ein Quantum Trost Aston Martin DBS
Skyfall Aston Martin DB5
Spectre Aston Martin DB10, Aston Martin DB5

Einige weitere standen in verschiedenen Szenen am Straßenrand.

Jetzt haben wir es uns es zur Aufgabe gemacht, Aston Martins zu finden, zu fahren und zu photographieren, die Herrn Bond entgangen sind - gar keine so einfache Aufgabe. Aber wir haben folgenden Fuhrpark zusammengebracht.

Aston Martin DB4, 1960 Ein bekanntes Fahrzeug in der heimischen Szene. Der DB4 wurde von 1958 bis 1963 gebaut, d. h. Bond hätte den Wagen in seinen ersten beiden Filmen - James Bond jagt Dr. No (1962) und Liebesgrüße aus Moskau (1963) - fahren können, bevorzugte dort aber einen Sunbeam Alpine resp. einen Bentley 3 1/2 Liter.

Image

Image

Image

Image

Image

Image

Aston Martin DBS V8, 1971 Halt, sagt jetzt vielleicht so mancher. James Bond chauffierte doch in Im Geheimdienst Ihrer Majestät Diana Rigg in einem DBS durch die Gegend und die Kulisse, aber das war - Sorry, Mr. Bond! - „nur“ ein Sechszylinder. Der ab 1969 gebaute V8 blieb uns vorbehalten, denn da war der Film bereits im Kino ...

Image

Image

Image

Image

Image

Image

Image

Image

Aston Martin DB7, 1995 Der DB7 wurde von 1994 bis 2003 gebaut. In diesen Jahren hatte Herr Bond einen „product placement“-Vertrag mit BMW und fuhr (und verschrottete) Z3, 750iL und Z8. In GoldenEye hatte ein DB5 einen kurzen Auftritt und als 2002 Stirb an einem anderen Tag herauskam gehörte Aston Martin zu Ford, und Ford rückte lieber den neuen Aston Martin V12 Vanquish ins Bild und nicht das „Auslaufmodell“ DB7. So blieb der DB7 uns und Rowan Atkinson in der Parodie Johnny English vorbehalten.

Vielleicht besser so, denn wir haben den DB7 nicht zerstört und auch Johnny English alias Rowan Atkinson achetete genau darauf, dass der Wagen keinen Kratzer bekam - denn der im Film verwendete Aston Martin DB7 Vantage war sein  Privatwagen ...

Image

Image

Image

Image

Aston Martin DB11, 2016 Im bisher letzten Film - Spectre - durfte Bond den speziell für den Film in nur 10 Exemplaren gebauten DB10 pilotieren, was diesem, dem Aston Martin - welche Überraschung - gar nicht gut bekommen ist.

Wir durften uns des „Serienmodells“, des seit 2016 angebotenem DB11, für unseren „Group Test“ erfreuen.

Image

Image

Image

Image

In den Romanen war James Bond übrigens meistens mit Bentley unterwegs - vielleicht  Stoff für zukünftige „Vergleichstests“...

 
< voriger Eintrag   weiter >