Home arrow Hello Friends arrow Carovana Romantica 2018 - “Die Etrusker-Küste”  
Sonntag, 18. November 2018
Carovana Romantica 2018 - “Die Etrusker-Küste” Drucken E-Mail
Geschrieben von Administrator   

Image

Die 36. Carovana Romantica war auch heuer wieder eines der großen internationalen Oldtimer-Treffen auf dem FIVA-Terminplan! Die Carovana Romantica versammelt seit 1982 Teams und Autos aus ganz Europa und der ganzen Welt, um die versteckten Schönheiten Italiens kennen zu lernen.

Die einzigartige Veranstaltung, die eine Woche lang über eine malerische Route von etwa 900 km führt, ist auch und besonders für Vorkriegs-Autos geeignet. Jedes Jahr eine neue spannende Route, um die Geschichte, die Spezialitäten, die Kultur und die Musik der durchgefahrenen Gebiete kennenzulernen.

Insgesamt erinnert diese Rallye an den Stil der „Grand-Tour“ - mit niveauvollen Erlebnissen und Übernachtungen, um eine wunderbare Oldtimer-Erfahrung mit Mannschaften und Freunden aus der ganzen Welt zu erleben.

An diesjähriger Veranstaltung, die zwischen 8. und 15. Juni in der Toskana stattfand, haben 35 wertvolle Oldtimer teilgenommen, die durch die sogenannte „Etrusker-Küste“ gefahren sind, zwischen Meer, typische Weinschenke des Gebiets und mittelalterliche Dörfer.


Image

Die Reise fing in der wunderschönen Tuff-Stadt Pitigliano, die wegen ihrer historischen jüdischen Ortsgruppe das „kleine Jerusalem“ genannt wird, und Sovana, das mit seinen kleinen Straßen eine märchenhafte Atmosphäre bietet.

Ein ganzer Tag wurde dann in Castagneto Carducci und Bolgheri verbracht: Dort konnten die Teilnehmer die berühmten Weine des Gebiets probieren - den sogenannten „Supertuscan“. Um Bolgheri zu erreichen, ist die Carovana durch die berühmteste Straße der Toskana gefahren: "Il viale di Bolgheri", besser bekannt als die „die Zypressenallee“.

Dieses Gebiet ist nicht nur für die köstlichen Weine berühmt, die dank eines besonderen Mikroklimas hier hergestellt werden, sondern auch für die einzigartigen Aussichten, an die sich jeder Teilnehmer sicherlich für immer erinnern wird.  


Image

Zwei andere Etappen fanden in Volterra auf dem zentralen „Piazza dei Priori“ mit einer Vorführung der typischen Fahnenschwinger und in Massa Marittima, wo die Autos im alten Stadtzentrum innerhalb der mittelalterlichen Stadtmauer geparkt waren, statt.

Eine andere Etappe hat die Mannschaften in die sogenannten Crete Senesi (wörtlich die Tonminerale von Siena) und die UNESCO-Welterbe Val d’Orcia geführt, wo viele Filme gedreht wurden. Diese Plätze sind weltberühmt als echte Symbole des italienischen Lebensstils.


Image

Es seien auch die Etappen in Florenz, worüber man wohl nicht viel sagen muß, und Tuscania erwähnt. Besonders Tuscania, eine alte Stadt in der Nähe des Flusses Marta und Transportweg in der Vergangenheit zum Tyrrhenischen Meer, wo Etrusker gelebt haben, war die symbolische letzte Etappe der Reise.
 
Teams aus sechs Länder waren dieses Jahr am Start: Deutschland, Österreich, die Schweiz, Großbritannien, U.S.A. und Kanada. Ein großes internationales Treffen, dessen echte Protagonisten - zusammen mit den großartigen Teilnehmern - die Oldtimer Fahrzeuge waren.


Image

Unter den bedeutendsten Autos dieses Jahres seien erwähnt: ein Bentley 4.5 Litre Le Mans, nicht nur einer sondern gleich zwei prächtige Jaguar SS 100, drei Rolls Royce 25/30, ein Maserati 3000, von dem nur noch 36 Stücke in der ganzen Welt existieren, und seinem Rivalen, ein Aston Martin DB6 „Volante“, und eine knallrote Chevrolet Corvette C1.
Kein Auto hat sich durch die Toskana Kurven gespart!

Eine neue Route für die 37. Carovana 2019 ist bereits, obwohl noch unter Geheimhaltung, in Vorbereitungi - eine einzigartige und tolle neue Route in einem wunderschönen italienischen Gebiet, eine Strecke, die auch für Vorkriegs-Autos geeignet ist, und die Absicht, den echten Oldtimer „Enthusiasts“ eine einmalige Erfahrung anzubieten!

Demnächst mehr unter  www.carovanaromantica.it

 Image

 
< voriger Eintrag   weiter >