Home arrow Archiv arrow AC 2018/04 arrow Wir fahren Geschichte!   
Mittwoch, 17. August 2022
Wir fahren Geschichte!  Drucken E-Mail
Geschrieben von Wolfgang M. Buchta   

Heft bestellen - Wir fahren Geschichte!

Image 

Der „österreichische Automobilpionier“ Siegfried Marcus wurde am 18. September 1831 in Malchin im (heutigen) Mecklenburg-Vorpommern geboren und war eigentlich auch kein Automobilpionier, sondern ein technisches Universalgenie, das insgesamt rund 130 Patente erwarb.

Aber dieser Siegfried Samuel Marcus übersiedelte – mit Zwischenstationen in Hamburg und Berlin im Jahre 1852 – ins kaiserliche Wien, wo er bis zu seinem Ableben im Jahre 1898 sesshaft bleiben sollte.


Image

Und hier in Wien baute Marcus auch das Automobil, von dem hier die Rede ist. Genau genommen baute er zwei „Automobile“ – den ersten und den zweiten Marcus-Wagen – deren Entstehungsdaten „heiß umfehdet, wild umstritten“ sind. Relativ unbestritten ist, dass der (zweite) Marcus-Wagen mit vier Rädern, Lenkung, Benzinmotor mit Vergaser und elektrischer Zündung eines der ersten Automobile im modernen Sinn war, aber eigentlich sollte man besser sagen ist, denn der Wagen befindet sich bis heute in fahrbereitem(!) Originalzustand.


Image

Der Marcus-Wagen, seit 1898(!) im Besitz des ÖAMTC (resp. seines Vorläufers), steht seit 1915 als Dauerleihgabe im Technischen Museum in Wien. An „hohen Feiertagen“ – zuletzt wahrscheinlich in den 1990er-Jahren – wurde er herausgeholt, gestartet und durfte vor staunendem Publikum seine Runden drehen.


Image

Irgendwann bekam das Bundesdenkmalamt dies mit und verbot jede weitere Benutzung des österreichischen Kulturdenkmals – Ende des live erlebten Denkmals …


Image

Zum Glück nicht ganz, denn unabhängig voneinander machten sich das Technische Museum Wien und – auf Anregung von Peter Malek von der Siegfried-Marcus-Gesellschaft in Stockerau – die HTL Steyr an den Bau einer „Funktionsreplika“.


Image

Die Arbeit der HTL Steyr ist besonders bemerkenswert, denn diese wurde – unter der Aufsicht und Anleitung enthusiastischer Lehrer und nicht zuletzt des Direktors Franz Reithuber – praktisch zur Gänze von Schülern durchgeführt.


Image

Nach rund zwölf Jahren war das große Werk vollendet und am 12. April 2016 durfte der Wagen mit einem illustren Passagier – Bundespräsident Heinz Fischer – im Schulhof seine ersten Runden drehen.

Seither wird der Marcus-Wagen aus Steyr überall dort eingesetzt, wo das Original auf konservatorischen Gründen nicht verwendet werden darf – als Schaustück im Museum Fahr(T)raum, auf der Vienna Auto Show und kürzlich bei einer exklusiven Probefahrt für uns – gleichsam Bundespräsident für einen Tag …

Image 

 
weiter >