Jahresrückblick 2018 - Das Mercedes-Benz Museum ist ein weltweiter Besuchermagnet
Geschrieben von Administrator   

Image

2018 kamen insgesamt 834.121 Besucher ins Mercedes-Benz Museum. Davon waren 109.761 Gäste bei Events wie etwa dem Konzertsommer oder dem Open Air Kino. Menschen aus sämtlichen 193 Ländern der Vereinten Nationen haben seit dem vergangenen Jahr das Museum besucht. Damit ist eine 2017 gestartete Kampagne erfolgreich zu Ende gegangen, mit der das Museum gezielt Besucher aus jenen sieben Ländern angesprochen hatte, die noch in der Statistik fehlten. Neu unter den Top Fünf in der internationalen Besucherstatistik ist Indien. Begrüßt wurde im April 2018 auch der neunmillionste Gast.

„Wir freuen uns, dass uns im vergangenen Jahr erneut so viele Menschen besucht haben. Mit 834.121 Besuchern haben wir im Vergleich zum Rekordjahr 2017 einen leichten Rückgang um 4,8 Prozent (2017: 876.109 Besucher). Das ist eine ganz normale Entwicklung und macht uns nach vier Jahren Steigerung in Folge keine Sorgen“, sagt Christian Boucke, der Leiter von Mercedes-Benz Classic. „Im Gegenteil, es macht uns stolz, dass wir ein Magnet für Gäste aus aller Welt sind und zugleich auch Besucher aus der Region mit unseren Angeboten erreichen: zum Beispiel mit der Sonderausstellung zur 125-jährigen Vereinsgeschichte des VfB oder mit dem Konzertsommer.“

Den internationalen Charakter des Museums unterstreicht, dass auch 2018 wieder rund 60 Prozent der Besucher aus dem Ausland kamen. Dieser Wert ist damit seit drei Jahren konstant. An der Spitze stehen, mit zwölf Prozent der Museumsbesucher, die Gäste aus China gefolgt von den Vereinigten Staaten und Frankreich. Neu aufgerückt in die Top Fünf der Besuchernationen des Mercedes-Benz Museums ist Indien mit knapp drei Prozent der Gäste im Jahr 2018.

Mittlerweile haben Menschen aus sämtlichen 193 Ländern der Vereinten Nationen das Mercedes-Benz Museum besucht. Im August 2018 komplettierten Gäste aus Guyana sowie aus St. Kitts und Nevis die Liste der sieben Länder, die noch in der Statistik gefehlt hatten.

Neun Millionen Besucher seit der Eröffnung


Bereits im April 2018 begrüßte das Museum den neunmillionsten Besucher – das Ticket löste eine vierköpfige Familie aus Stuttgart-Birkach. Im Sommer 2019 wird der zehnmillionste Gast erwartet. Positiv fällt die Auswertung der Statistik zur Besucherzufriedenheit aus: Im Durchschnitt wird der Museumsbesuch mit der Note 1,5 (entsprechend den deutschen Schulnoten von 1 bis 6) bewertet.

 

 

 Image

Digitale Reichweite gesteigert


Seine Fans zählt das Mercedes-Benz Museum nicht nur an der Museumskasse, sondern auch auf den Social-Media-Kanälen. Hier hat das Museum seine Reichweite 2018 erneut weiter ausgebaut. Unter anderem gibt es zum Jahresende 609.405 Fans auf Facebook, 57.200 Follower informieren sich auf Twitter über das Museum und dazu kommen 6.740 Anhänger auf Youtube. Auf Instagram ist die Zahl der Abonnenten mit einem Wachstum von 43 Prozent auf 422.000 gestiegen.

Zu den Social-Media-Highlights des Jahres 2018 gehörte unter anderem die Teilnahme des britischen Porsche-Enthusiasten und -Sammlers Magnus Walker an der Silvretta Classic-Rallye mit einem Mercedes 300 SL. Das dabei entstandene Bildmaterial überraschte die Fangemeinde des britischen Modedesigners, weil Magnus Walker bisher nicht mit der Marke Mercedes in Verbindung gebracht wurde.

 

Image 

Neun Millionen Besucher seit der Eröffnung


Bereits im April 2018 begrüßte das Museum den neunmillionsten Besucher – das Ticket löste eine vierköpfige Familie aus Stuttgart-Birkach. Im Sommer 2019 wird der zehnmillionste Gast erwartet. Positiv fällt die Auswertung der Statistik zur Besucherzufriedenheit aus: Im Durchschnitt wird der Museumsbesuch mit der Note 1,5 (entsprechend den deutschen Schulnoten von 1 bis 6) bewertet.

Digitale Reichweite gesteigert


Seine Fans zählt das Mercedes-Benz Museum nicht nur an der Museumskasse, sondern auch auf den Social-Media-Kanälen. Hier hat das Museum seine Reichweite 2018 erneut weiter ausgebaut. Unter anderem gibt es zum Jahresende 609.405 Fans auf Facebook, 57.200 Follower informieren sich auf Twitter über das Museum und dazu kommen 6.740 Anhänger auf Youtube. Auf Instagram ist die Zahl der Abonnenten mit einem Wachstum von 43 Prozent auf 422.000 gestiegen.

Zu den Social-Media-Highlights des Jahres 2018 gehörte unter anderem die Teilnahme des britischen Porsche-Enthusiasten und -Sammlers Magnus Walker an der Silvretta Classic-Rallye mit einem Mercedes 300 SL. Das dabei entstandene Bildmaterial überraschte die Fangemeinde des britischen Modedesigners, weil Magnus Walker bisher nicht mit der Marke Mercedes in Verbindung gebracht wurde.

Ausblick 2019


Erfolgreich angelaufen ist der Vorverkauf für den Konzertsommer 2019 mit Andreas Bourani (4. Juli 2019), Cro (5. Juli 2019), Max Herre (6. Juli 2019) und Walk off the Earth am großen Kinder- und Familientag (7. Juli 2019). Tickets sind online unter www.konzertsommer.com und an allen Vorverkaufsstellen erhältlich.

Den 170. Geburtstag und den 75. Todestag der Automobilpionierin Bertha Benz im Mai 2019 nimmt das Museum zum Anlass, vom 3. bis 5. Mai 2019 ein Live-Hörspiel über die berühmte Ehefrau des Automobilerfinders Carl Benz zu zeigen. Der Vorverkauf für die insgesamt vier Vorstellungen startet Mitte Februar.

Nach der VfB Sonderausstellung „Bewegt seit 1893“ (bis 2. April 2019) folgt dann im Herbst 2019 eine Sonderausstellung zu 40 Jahren Mercedes-Benz G-Klasse.

Eine Fortsetzung gibt es 2019 auch für beliebte Sommerveranstaltungen der vergangenen Jahre wie das Open Air Kino (15. August bis 1. September 2019) oder den Oldtimertreff Cars & Coffee.

Das Mercedes-Benz Museum ist täglich von Dienstag bis Sonntag von 9 bis 18 Uhr geöffnet. Kassenschluss ist um 17 Uhr.

Anmeldung, Reservierung und aktuelle Informationen: Montag bis Sonntag von 9 bis 18 Uhr unter Telefon 0711 17-30000, per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spam Bots geschützt, Sie müssen JavaScript aktivieren, damit Sie es sehen können oder online unter www.mercedes-benz.com/museum .