Home arrow Hello Friends arrow Die Klassiker-Parade rollt jetzt auf dem Messegelände  
Freitag, 28. April 2017
Die Klassiker-Parade rollt jetzt auf dem Messegelände Drucken E-Mail
Geschrieben von Administrator   

 Image

Friedrichshafen – Auch eine Oldtimermesse kann Neuheiten bieten: Die Klassiker-Parade von Motor Klassik, die im Rahmen der KLASSIKWELT BODENSEE (2. bis 5. Juni 2011) bisher am Samstagabend durch die Innenstadt von Friedrichshafen rollte, wird künftig auf dem Messegelände stattfinden. Der Autocorso startet am Samstagabend nach Messeschluss: Ab 18:30 Uhr gehen die historischen Autos und Motorräder auf die neue Paradestrecke, die neben dem Messerundkurs auch einen Teil der neuen Messezufahrt Nord einbindet und insgesamt eine original Messemeile (1,6 Kilometer) lang ist. Im Anschluss an die Klassikerparade findet im Freigelände Ost eine Nacht mit musikalischen und kulinarischen Genüssen statt

Gestartet wird die Klassiker-Parade in fünf Klassen: Vorkriegsfahrzeuge, Klassiker bis Baujahr 1973, Motorräder und Gespanne bis 1973 sowie klassische Rennfahrzeuge. Auch Elektrofahrzeuge und Dampfautos werden sich in den Autocorso einreihen. „Wir sind in den letzten drei Jahren zur Freude der Oldtimerfans durch die Stadt gefahren, jetzt verlagern wir die Klassiker-Parade aus organisatorischen Gründen aufs Messegelände“, erklärt Messe-Projektleiter Roland Bosch die Änderung, die für die Oldtimermesse viele Vorteile bringt: „Wir bieten rund um unser Messegelände ideale verkehrstechnische Bedingungen, unsere Besucher können die vielen Oldtimer direkt nach dem Messebesuch hautnah und unmittelbar erleben.“ Außerdem lässt sich erstmals auch die Flying Bull Airshow in die Parade mit einbinden.
Die Organisation der Parade liegt künftig nicht mehr in den Händen von Christoph Karle, der den Corso dreimal erfolgreich auf die Räder gestellt und geradezu Pionierarbeit geleistet hat. Der erfahrende Oldtimermann bleibt der Messe dennoch weiterhin eng verbunden: „Aus meiner Sicht ist das neue Konzept konsequent und erfolgversprechend, aber eben auch nicht mit der bisherigen Parade in der Stadt im Veranstaltungsformat vergleichbar“, stellt Christoph Karle fest.

Fliegen, fahren oder schwimmen: In dieser Reihenfolge rollt die historische Mobilität zum vierten Mal auf die KLASSIKWELT BODENSEE, die von Donnerstag, 2. bis Sonntag, 5. Juni 2011 auf dem Messegelände in Friedrichshafen stattfindet. Die Oldtimer-Messe, die bereits bei ihrem dritten Auftritt zu den größten und wichtigsten in Europa zählte, verzeichnete bereits 2010 deutliche Zuwächse: 405 Aussteller sorgten für ein deutliches Plus und für ein qualitativ hochwertiges Produktangebot rund um das Thema Oldtimer. Das Rahmenprogramm des Klassiker-Events ist wie das Goodwood-Revial (England) sehr dynamisch geprägt. Die Messebesucher erleben historische Mobilität nicht nur statisch, sondern live und mit allen Sinnen.

Ein weiteres Novum der nächsten KLASSIKWELT BODENSEE liegt im Schwerpunkt Fahrzeugverkauf und Restauration. Erstmals werden alle Fahrzeughändler in einer großen Verkaufsplattform zusammengefasst. Kaufinteressenten können die Fahrzeuge bei den Oldtimerhändlern und Restaurationsbetrieben nicht nur in Augenschein nehmen, sondern teilweise auch gleich probefahren und auf einer Hebebühne begutachten. Zubehör, Dienstleistungen und Lifestyle rund um den Oldtimer sowie der große Teilemarktbereich decken das komplette Produkt-Spektrum der Szene ab. Dynamische Events sorgen für die passenden Rahmenbedingungen. Die Air-Show mit legendären Flugzeugen, klassische Boote, Oldie-Shuttlebusse sowie der Messerundkurs für historische Rennautos und Motorräder sorgen für spannende Mobilität und Bewegung. Zeitgleich zur KLASSIKWELT BODENSEE findet die Expo für nachhaltige Mobilität „the electric avenue“ statt, auf der aktuelle Elektrofahrzeuge präsentiert werden. Hier trifft sich die  Mobilität der Vergangenheit mit der Mobiltät der Zukunft.
Weitere Infos unter: www.klassikwelt-bodensee.de und www.tea-expo.de
 
< voriger Eintrag   weiter >