Home arrow Hello Friends arrow Mythos Solitude wird in Stuttgart wiederbelebt  
Dienstag, 17. Oktober 2017
Mythos Solitude wird in Stuttgart wiederbelebt Drucken E-Mail
Geschrieben von Administrator   

Image 

Vor genau 125 Jahren, am 29. Januar 1886, meldete der Mannheimer Carl Benz unter der Patentnummer 37435 offiziell eine Erfindung an, welche die Welt verändern sollte: ein „Fahrzeug mit Gasmotorenbetrieb“, den Benz Patent-Motorwagen Nr.1. Ein geschichtliches Faktum, das der baden-württembergische Wirtschaftsminister Ernst Pfister kürzlich als „einmaligen Glücksfall für Baden-Württemberg“ und „globales Alleinstellungsmerkmal“ bezeichnete. Im „Automobilsommer 2011“ sollen deshalb Tradition, Gegenwart und Zukunft des Automobils erlebbar gemacht werden. Vom 7. Mai bis zum 10. September locken im „Ländle“ eine Vielzahl von Veranstaltungen und touristischen Spezialangeboten. Dabei handelt es sich laut Pfister um „das bisher wohl größte touristische Themenprojekt des Landes“.

Mit dem Automobil hat der Rennsport eine lange Tradition in Baden-Württemberg. Daher wird vom 22. bis 24. Juni der legendäre Solitude-Ring vor den Toren Stuttgarts neu belebt. Nach 46 Jahren befahren erstmals wieder Rennwagen und Rennmotorräder die gesamte noch existierende Strecke von 12,7 Kilometer. Beim „Solitude Revival 2011“ gehen Werkswagen der großen Automobilhersteller ebenso wie seltene Unikate aus der Rennsportgeschichte an den Start. Daneben sind Hochleistungsfahrzeuge mit alternativen Antriebskonzepten und selbstgebaute Rennwagen der Hochschulen in Baden-Württemberg zu sehen. Auch manch prominenter Rennfahrerlegende kann man begegnen. Bei der großen „Solitude Drive Parade“ dürfen Oldtimerbesitzer den traditionsreichen Kurs befahren, auf dem bis 1965 Formel 1-Rennen und Motorradweltmeisterschaften ausgetragen wurden.

Veranstaltet wird das Spektakel von RetroClassicCultur e.V. und Solitude Revival e.V. „Das Wochenende wird in Qualität und Ambiente den damaligen Renntagen in nichts nachstehen“, verspricht der Leiter des Veranstalterteams, Karl Ulrich Herrmann. Und das Beste? Das „Solitude Revival 2011“ ist dank Unterstützung des Landes Baden-Württemberg und der Landeshauptstadt Stuttgart für die Besucher überwiegend gratis – lediglich im Bereich Glemseck, dem Fahrerlager, wird eine Eintrittsgebühr von 15 Euro erhoben.

In Erinnerung an die große Rennstrecke von einst erhält die Halle 4 der Retro Classics in diesem Jahr den Namen „Mythos Solitude“. Neben zahlreichen weiteren Attraktionen, größtenteils aus dem Bereich des Rennsports, befindet sich dort der Stand des „Solitude Revival“ mit mehr als 300 Quadratmeter.

Weitere Informationen im Internet unter http://www.solitude-revival.org  

Die internationale Oldtimer-Messe Retro Classics, die ganze Welt automobiler Klassiker, in Stuttgart öffnet von Freitag, 11. März, bis Sonntag, 13. März 2011, zum elften Mal ihre Pforten. Mehr als 60.000 Besucher strömten allein im Frühjahr 2010 auf das Messegelände beim Flughafen, um die Faszination Oldtimer hautnah zu erleben und im wahrsten Sinn des Wortes zu „erfahren“. Am Donnerstag, 10. März, findet von 16 Uhr bis 19 Uhr der Preview-, Fachbesucher- und Pressetag statt.
 
< voriger Eintrag   weiter >