Home arrow Hello Friends arrow Seefeld: Das Mekka der Ferraristi  
Freitag, 18. August 2017
Seefeld: Das Mekka der Ferraristi Drucken E-Mail
Geschrieben von Administrator   

 Image

Eine Motorshow der Extraklasse lieferten am Samstag, dem 30. Juli 2011, Pilotinnen und Piloten von PS-starken Nobel- und Rennsport-Fahrzeugen. Ferraristi und Freunde präsentierten ihre hochkarätigen Boliden in Seefeld. Höhepunkt der "Ferrari Days" war die roadbookgeführte Rallye mit Start und Ziel in Seefeld, die kreuz und quer durch Tirol, mit
einem Abstecher ins benachbarte Deutschland, führte.

Sechs Sonderprüfungen (eine davon musste neutralisiert werden) gestalteten die "Wertungsfahrt" zu einer piekfeinen Rallye. Die Teilnehmer kamen aus der Schweiz, aus Italien, aus den Niederlanden, Deutschland und Österreich. Mit dabei: der niederländische Rennfahrer Ton Verkoelen, u.a. erfolgreich in der Saker Sportscar Rallye-Serie: 24 Stunden Dubai, Ungarn, Barcelona. Der elftplatzierte Wilfried Giessen, ebenfalls NL, ist Veranstalter des "Scan Covery Trail", übersetzt: beinharte 7000 Kilometer zum Polarkreis.
Image
Weltweit bekannt ist Harm Lagaaij aus den Niederlanden, er war über 30 Jahre Designchef bei Porsche: alle 911-Serien, Boxster, Cayman und Cayenne sowie die ersten Entwürfe vom Panamera tragen seine Handschrift. Eine interessante Paarung kam ebenfalls aus den Niederlanden: Martin Utberg, erfolgreicher Rennfahrer, Moderator, Fotograf, Sänger (der niederländische Fendrich) und Starfotograf Peter Smulders waren in die Organisation der Ferrari Days fix eingebunden (neben dem Rallyefahren).
Image
Ergebnis:

1. Roland Sandmeier/Manuela Sandmeier, CH/CH, Ferrari Mondial 3,2 RS, 620 PS
2. Walter Reinpold/Kevin Schulte Kevin, A/A, Ferrari 430 Scuderia, 515 PS
3. Anton Trenkwalder/Lily Nairz, A/A, Porsche 911 WTL, 250 PS
4. Ernst Reinpold/ Romina Reinpold, A/A, Ferrari 360 Modena, 400 PS
5. Ton Verkoelen/Thomas Buchner, NL/A, Mini Cooper S, 220 PS
6. Silvia Gandola/Romina Marcati, I/A, Ferrari California, 460 PS
7. Nico Hänisch/Rebecca Lommel, D/D, Ferrari 512 M, 440 PS
8. Franz Weichinger jun/Francesco Bolzano A/I, Peugeot 206 RC, 180 PS
9. Mario Lott/Michael Scharsching, A/A, Jaguar XJS, 300 PS
10. Helmut Ostermann/Kurt Weger, A/A, Maserati Quattroporte, 400 PS
 
< voriger Eintrag   weiter >