Home arrow Hello Friends arrow 1600 Besucher genossen italienische Autos und „Dolce vita“!  
Dienstag, 25. April 2017
1600 Besucher genossen italienische Autos und „Dolce vita“! Drucken E-Mail
Geschrieben von Administrator   

Image

Italien, Motoren und Dolce Vita, soweit das Auge reicht: Auch die Ausgabe 2013 des „Motore Italiano“-Treffen in Heiligenkreuz am Waasen war in jeder Hinsicht ein gelungener Event! Die Mitglieder des noch recht jungen Verein „Oldtaliener“ hatten sich im Vorfeld mächtig ins Zeug gelegt um ein tolles Auto-Treffen auf die Beine zu stellen. Und dies ist ihnen auf ganzer Linie gelungen. Rund 500 polierte und schön hergerichtete italienische Fahrzeuge säumten den Platz beim bekannten Lipizzaner-Franzl in Heiligenkreuz am Waasen. Trotz mediterranen 37 Grad und wolkenfreies Sommerwetter genossen 1600 Besucher die italienische Fahrzeugkunst.  

Italien, Motoren und Dolce Vita, soweit das Auge reicht: Auch die Ausgabe 2013 des „Motore Italiano“-Treffen in Heiligenkreuz am Waasen war in jeder Hinsicht ein gelungener Event! Die Mitglieder des noch recht jungen Verein „Oldtaliener“ hatten sich im Vorfeld mächtig ins Zeug gelegt um ein tolles Auto-Treffen auf die Beine zu stellen. Und dies ist ihnen auf ganzer Linie gelungen. Rund 500 polierte und schön hergerichtete italienische Fahrzeuge säumten den Platz beim bekannten Lipizzaner-Franzl in Heiligenkreuz am Waasen. Trotz mediterranen 37 Grad und wolkenfreies Sommerwetter genossen 1600 Besucher die italienische Fahrzeugkunst.  

Alles was das italophile (Auto)-Herz begehrt war gekommen um bestaunt zu werden. Die Auswahl liest sich wie die „Champions League“ der Italo-Fahrzeuge: Klassiker aus dem Hause FIAT waren genauso vertreten wie praktisch die gesamte Palette an betörenden Alfa Romeo oder Lancia Modellen. Zu sehen gab’s auch längst vergessenen Marken wie Innocenti oder Autobianchi. Nicht fehlen durften die Extrem-Sportler im schönen Armani-Anzug: Einige Ferraris, Lamborghinis und Maseratis ließen nicht nur Männerherzen höher schlagen. Zu bestaunen gab’s selbstverständlich auch neuere Modelle aus der italienischen Autoindustrie, die zum Teil noch mit viel Liebe zum Detail aufgewertet wurden. Sehens- und staunenswert auch die Herkunft der ausgestellten Autos. Nicht nur Liebhaber italienischer Fahrzeuge aus Österreich hatten den Weg nach Heiligenkreuz unter die Räder genommen, auch sehr viele Fans aus Italien, Deutschland, Tschechien und Ungarn wollten an diesem beliebten Ereignis mit dabei sein. Den weitesten Weg nach Heiligenkreuz dürfte ein Besucher aus Hannover gemacht haben: Fast 1000 Kilometer waren für ihn kein Hindernis, um den Mitgliedern des Vereins „Oldtaliener“ zu zeigen, wie wichtig ihre Veranstaltung ist.


Image

Dafür gab’s aber nicht nur tolle Autos zu sehen, sondern auch viel „Dolce vita“-Feeling abseits der Blech- und Motorenkunst. Wer sich gastronomisch in Italien fühlen wollte, wurde auch am „Motore Italiano“-Treffen fündig.  Von der klassischen Lasagne über die Spaghetti Carbonara bis zu feinen Scampi, in diesem automobilen Top-Event wurde ebenfalls die italienische Küche zelebriert. Und traditionell mit Moretti-Bier, Aperol Sprizz und Espresso Italiano begossen, dass versteht sich von selbst.

Fazit nach diesem erfolgreichen Tag: Obwohl „Motore Italiano“ ein noch sehr junger Event ist - er wurde 2009 erstmals durchgeführt -  zählt er jetzt schon zu den Pflichtterminen für die Liebhaber italienischem Fahrzeugbaues, und dies nicht nur in Österreich, wie die Herkunft der Teilnehmer untermauert. Dies unterstreicht einmal mehr die immer größer werdende Beliebtheit dieses einzigartigen Treffens: Für Italienliebhaber gedacht, von Italienliebhabern organsiert  - eine perfekte mediterrane Kombination um die einzigartige Schönheit der italienischen Fahrzeuge und des „Dolce vita“-Gefühls zu zelebrieren!


INFOBOX:

Event:          4. Motore Italiano Treffen (www.motore-italiano.com)
Datum:          Samstag , 27. Juli 2013
Ort:            Freizeitanlage Lipizzaner-Franzl, Bärndorf 8, 8081 Heiligenkreuz am Waasen
Ausgest. FZ:    500 Fahrzeuge
Besucher:       1.600
Organisation:   Verein „Oldtaliener“ (www.oldtaliener.at)
Kontakt:        Harald Zirkl, Obmann, Tel. 0664 4466366

 
< voriger Eintrag   weiter >