Home arrow Hello Friends arrow Bremen Classic Motorshow wächst über sich hinaus  
Dienstag, 25. April 2017
Bremen Classic Motorshow wächst über sich hinaus Drucken E-Mail
Geschrieben von Administrator   

Image

Mehr Platz und neue Aufteilung für den Start in die Saison in Bremen

Wirtschaftswunder – das ist das große Thema der Bremen Classic Motorshow 2014. In noch mehr Sonderschauen widmet sich die Oldtimermesse mit ausgesuchten Exponaten der Zeit von den frühen 50ern bis in die späten 60er Jahre. Der Start in die neue Saison findet diesmal von Freitag, 31. Januar bis Sonntag, 2. Februar in allen Hallen der Messe Bremen statt. Und eine große Überraschung gibt es für alle Kenner und Liebhaber der Bremen Classic Motorshow – eine neue Halle mit weiteren etwa 1.500 Quadratmetern Platz für noch mehr Angebote. „Seit Jahren stoßen wir mit den rund 40.000 Quadratmetern Hallenkapazität in Bremen an unsere Grenzen und müssen uns zwischen vielen guten Ausstellern entscheiden. Das ist schade – für alle Beteiligten. Mit einer mobilen Halle schaffen wir nun zusätzlichen Raum für ein noch größeres Angebot“, erläutert Frank Ruge, Projektleiter der Bremen Classic Motorshow das Vorhaben.


Image

Mehr Platz erfordert neues Denken – die Bremen Classic Motorshow darf 2014 neu entdeckt werden. Ihren festen Platz behalten die Motorräder in der ÖVB-Arena. Auch hier gibt es eine Neuigkeit zu vermelden. Der künftige PS.SPEICHER aus Einbeck (www.ps-speicher.de) ist der Kooperationspartner der kommenden Sonderschau. „Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit der dort entstehenden Ausstellung, denn mit dem PS.SPEICHER haben wir einen wirklich hochkarätigen Partner gewinnen können“, freut sich Ruge. In der südniedersächsischen Bier- und Fachwerkstadt wird im Laufe des Jahres 2014 eine einzigartige Erlebnisausstellung rund um die individuelle Mobilität auf Rädern eröffnet.

Clubs, die mit viel Herzblut, Know-How und Manpower die Bremen Classic Motorshow bereichern, werden fortan auch in Halle 2 zu erleben sein. Die Halle 4 wird eine zusätzliche Verkaufshalle für klassische Automobile und Restaurierung. Dort wird es auch noch eine Sonderschau zum Thema Kleintransporter in der Wirtschaftswunderzeit geben. In der Halle 5 ist der Platz für die Händler und Dienstleister mit ihren exquisiten Angeboten.  Hier ist auch der angestammte Platz für die große Sonderschau. Sie wird die automobile Spannweite der Wirtschaftswunderzeit zeigen: Offene Sportwagen der „oberen Zehntausend“ stehen Kleinwagen gegenüber, in denen sich zigtausende deutsche Familien auf den Weg an den Gardasee machten.


Image

Die Halle 6 beherbergt Händler und Restaurierer automobiler Klassiker, den historischen Rennsport und auch wieder die begehrte Sonderschau mit den zu erstehenden handverlesenen jungen Klassikern. Ersatzteile und Zubehör, die noch vor Oldtimer-Saisonbeginn benötigt werden, findet man ab dem kommenden Jahr in der Halle 7 und der neuen, mobilen Halle 8.

Die Bremen Classic Motorshow öffnet vom Freitag, 31. Januar bis Sonntag, 2.  Februar in allen Hallen der Messe Bremen von 9 bis 18 Uhr. Die Tageskarte kostet 15 Euro. Mehr Infos auch unter www.classicmotorshow.de .

 
< voriger Eintrag   weiter >