Home arrow Hello Friends arrow Transformers ala Honda  
Freitag, 22. September 2017
Transformers ala Honda Drucken E-Mail
Geschrieben von Christian Spatt   

Image

ASIMO wurde ja erst vor kurzem präsentiert, jetzt folgte seine Daseinsform PRCP0914.


Beim EAA AirVenturein Oshkosh/Wisconin wurde die erste Serienversion des HondaJet der Öffentlichkeit präsentiert. Abgerundet wurde die Präsentation mit einer Flugvorführung, innerhalb derer konnte der HondaJet im schnellen und langsamen Vorbeiflug beobachtet werden.

https://www.youtube.com/watch?v=PotjQa03Hk0

http://www.hondajet.com/gallery-and-downloads/videos/

Lt. Honda ist der HondaJet der aktuell modernste Light Business Jet weltweit. Hierbei sei man sowohl aerodynamisch, als auch materialtechnisch am neuesten Stand der Technik.

Ein bisserl Technik:

"Der HondaJet wird von zwei sehr sparsamen GE Honda HF120 Mantelstromtriebwerken angetrieben und ist mit dem modernsten Glascockpitsystem seiner Klasse ausgestattet: Das für Honda speziell angepasste Garmin® G3000 Avioniksystem der neuesten Generation verfügt über drei 14-Zoll-Displaysn und zwei Touchscreen-Controller. Der HondaJet ist das erste kommerzielle Flugzeug von Honda und wird dem Ruf des Unternehmens gerecht, dynamische Leistung mit hervorragender Effizienz, Qualität und Wirtschaftlichkeit zu vereinen."

Und noch Originalzitate aus der Präsentation:

„Der HondaJet hat bereits einige Premieren im Rahmen der EAA AirVenture Oshkosh gefeiert. In mehrfacher Hinsicht war diese Veranstaltung der Beginn von Hondas Start in den Luftfahrtbereich“, so Honda Aircraft President & CEO Michimasa Fujino. „In Oshkosh waren bereits mehr HondaJets im Einsatz als bei jeder anderen Flugshow, vom ersten Konzept bis hin zur Serienversion. Die heutigen Feierlichkeiten stehen ganz im Sinne des nachhaltige Engagements von Honda, andere durch die Kraft der Träume und deren Verwirklichung zu inspirieren.“

„Es ist eine Ehre für uns, dass Honda Aircraft das erste Serienmodell des HondaJet auf der EAA AirVenture hier in Oshkosh vorstellt“, so Jack J. Pelton, Vorstandsvorsitzender der EAA. „Es war wirklich bemerkenswert, die Entwicklung eines technisch so ausgereiften und innovativen Flugzeugs vom Konzeptmodell bis hin zur Serienversion mitzuerleben. Dies ist eine wahre Inspiration für die Tausenden von Flugzeugbegeisterten, die jedes Jahr bei dieser Veranstaltung dabei sind.“

Foto (c) Honda
 
< voriger Eintrag   weiter >