Home arrow Archiv arrow AC 2014/06 arrow Schloss Chantilly 2014  
Sonntag, 8. Dezember 2019
Schloss Chantilly 2014 Drucken E-Mail
Geschrieben von Rudolf Bromberger   

Heft bestellen - Schloss Chantilly 2014 - Prunk, Pracht und Power!

Anfang September sorgten im Schloss Chantilly keine "Schlossgespenster" oder königliche Prunk-Feste für Erlebnisse, sondern Autoträumer der allerfeinsten Art, mit eindrucksvoller Kulisse.

Text & Photos: Rudolf Bromberger

  ImageImmer öfter gibt es - gerade in den letzten Jahren - tolle Veranstaltungen in denen, auch in würdigem Rahmen, sensationelle Autos und viele Erlebnisse präsentiert werden. Blickte man vor Jahren noch voll Bewunderung Richtung Como-See oder gar nach Amerika, kann man heute schon eine der zahlreichen, mittlerweile gleichwertigen, ja vielleicht sogar besseren, Veranstaltungen besuchen. Patrick Peter, bekannt als Organisator der Le Mans Classic, Tour Auto und weiterer, toller Events, hatte eine Vision. Er wäre nicht er, wenn nicht - unterstützt von einer hochmotivierten Crew - aus einer Vision eine Idee und daraus eine Mega-Veranstaltung wird. Chantilly 2014 war eine Premiere, die man als "mehr als gelungen", ja sensationell bezeichnen kann. Gratulation und viel Freude, was da 2015 noch kommen wird. "Was kostet denn der Wagen ?", "was kostet es so ein Schloss zu mieten"... sind Fragen, die stellt man - gerade an diesem Wochenende nicht. Es zählt nur das pure Erleben, der Genuss und die Freude. Das Schloss Chantilly, mit riesigem Schlosspark ist die Kulisse, für eine Welt, die man sich so gar nicht vorstellen kann. Prachtautos aus allen Jahrzehnten, Raritäten, Kuriositäten und Wunderwerke des Automobilbaues präsentieren sich im Park, inmitten herrlicher Blumenfelder und Springbrunnen, während sich "Frauchen und Herrchen" den kulinarischen Genüssen im und beim Schloss hingeben. Freitag erwacht das Leben am Schloss. Eindrucksvoll und atemberaubend, wenn die Transporter stilvoll ihr "Ladegut" anliefern. Da gibt es keinen Hausverstand, da bleibt der Mund offen und staunen, bewundern ist angesagt. Da ein Bugatti, hier Talbot-Lago oder Bentley, sie alle finden den Weg in den Park. Auftakt ist eine "Rallye", für alle die "auch fahren wollen", mit stimmungsvoller Mittagsrast, wie kann es anders sein, romatisch im Schloss Verdomme und Abend-Gala als welcome. Kulinarisch - nicht anders zu erwarten - vom Feinsten. Erlebnisse die sich auch an den folgenden Tagen wiederholen, ja sogar gesteigert präsentieren, Gala-Nacht mit Augen-, Zungen-, Gaumenund Ohrenfreuden, Abschiedsabend in den Schloßräumen, als wäre man der Schloßherr, natürlich auch Schloßherrin, selbst. Der Schloßpark wird ab Sonnenaufgang zum Erlebnisgarten. Inmitten der Blumenfelder, Springbrunnen und rund um den Schlossteich, mit dem Schloss im Hintergrund, die Welt der Autoträume.
ImageImposant auch, die Weitläufigkeit rund um die Autos. Beim Concours d‘Elegance wählt eine Jury aus etwa 30 prominenten Gästen aus aller Welt, die Sieger in entsprechenden Klassen, Kategorien und Wertungsmodellen. Rund um den Brunnen und im Applaus vieler Gäste gleiten die Gewinner entlang am Publikum und Jury. Lassen wir doch die Prachtstücke nochmals an uns vorbei ziehen: Bugatti Royale, Coupé Napoleon, Type 35, 40, 55, 50 T, 101 und natürlich 57 Atalante; Aston Martin, Jaguar, Bentley, Mercedes Delahaye und Talbot Lago um nur einige zu nennen. Fahrzeuge die heute älter sind, als wir es jemals werden können, in traumhaften Zustand und fahrbereit, wie Panhard & Levassor aus den Jahren 1891 und 1897, De Dion-Bouton, Sterling Clement, Delaugere und viele Marken, die nur ganz wenige, echte Insider kennen. Die "grossen Karossen" aus den Häusern Hispano Suiza, Delage, Voisin, Delahaye und Talbot Lago. Für mich war gerade dieser Bereich ein besonderes Erlebnis, besitze ich doch fast alle dieser Fahrzeuge, leider nur in 1:43 und in einer Vitrine geparkt, endlich mal auch die Originale und nach dazu "fahrend", besser gesagt gleitend im Schloßpark. Concept Cars aus den 60 er und 70 er Jahren und - also Wegweiser der Zukunft - die aktuellen, teilweise sogar noch geheimen Modelle heutiger Zeiten. Sportwagen und Rennwagen der Siebziger Jahre, wie Porsche GTS und 907, Ford GT, Alfa Romeo, Ferrari und McLaren M12 GT, den Heinz Swoboda - mit recht stolz - "auf die Wiese stellte". Happy Birthday - Maserati. 100 Jahre, Grund genug im Schlosspark zu feiern und sich bewundern lassen, natürlich mit so ziemlich allen Modellen und Typen die Geschichte gemacht haben, vom 8 CM, über 2000er, Bora und Boomerang bis zum MC 12 und der aktuellen Produktpalette. Noble Einrichtung, die Gäste-Transfers wurden mit modernen Maseratis gefahren, ich denke das waren gut und gerne hundert Autos. Stimmungsvoll und beeindruckend der "andere Teil" des Parks.
ImageClubs und Ehrengäste mit sensationellen Fahrzeugen zelebrieren die totale Freude, in dem die Fahrzeuge präsentiert werden und man davor, gemütlich und voll relaxed kulinarische Köstlichkeiten (mitgebracht oder vom Veranstalter organisiert) genießt. Aber nicht irgendwie, sondern nobel, elegant, gediegen mit Geschirr der feinen Art, Bleikristall, Tischdecken, Kerzen und - logisch - tollen Weinen und Champagner. Für die Teilnehmer klingt, während die Gäste im Abendrot des Sonnenunterganges das Schloß verlassen, die Veranstaltung gemütlich aus. In den Räumen des Schlossen, mitten in der Geschichte, sensationellen und sicher hochwertvollen Bildern, antiken Möbeln und Einrichtungen gibt es nochmals Benzingespräche, gegenseitige Bewunderung, Kulinarium vom Feinsten, tolle, edle Tropfen ( das ist nicht Benzin gemeint) und das gegenseitige Versprechen, wir kommen wieder 2015.
 
weiter >