Home arrow Hello Friends arrow Auctionata erzielt Spitzenergebnis bei Classic Cars-Premiere  
Freitag, 22. September 2017
Auctionata erzielt Spitzenergebnis bei Classic Cars-Premiere Drucken E-Mail
Geschrieben von Administrator   

Image

Mit der ersten Auktion „Classic Cars“ am 28. November 2014 ist Auctionata (www.auctionata.de ) ein hervorragender Einstieg in eine für das Berliner Online-Auktionshaus neue Kategorie gelungen. Unter den Hammer kamen Old- und Youngtimer, Daily Driver, Rennfahrzeuge und exklusive Sammlerstücke aus fast 80 Jahren Automobilgeschichte. Rallyefahrerin Jutta Kleinschmidt begleitete die Auktion als Expertin. Insgesamt nahmen 665 Teilnehmer aus 31 Ländern an der Livestream-Auktion teil und 26 von 39 Fahrzeugen wurden direkt in der Auktion verkauft. Weitere elf Fahrzeuge wurden unter Vorbehalt zugeschlagen und werden derzeit noch nachverhandelt bzw. sind teilweise bereits verkauft. Wolfgang Jochum, Director New Business und Classic Cars bei Auctionata ist stolz auf die erfolgreiche Premiere: „Der Ausgang der Auktion hat unsere Erwartungen übertroffen. Bisher sind wir bereits sehr erfolgreich im Luxury-Segment mit Uhren, Schmuck und Wein. Die Classic Cars sind für uns eine logische Ergänzung dieses Portfolios und wir freuen uns, dass wir so gut starten konnten.“

Der Star des Abends war ein VW T1 „Barndoor“ 23 Fenster Samba DeLuxe aus dem Jahr 1955. Dieses Fahrzeug wurde zunächst nur unter Vorbehalt zugeschlagen, jedoch im Nachgang der Auktion für 190.000 Euro (= rund 235.000 US-Dollar zum heutigen Wechselkurs) an einen deutschen Sammler verkauft. Diese Summe übertrifft den bisherigen Rekordpreis von 217.800 US-Dollar, den ein VW Bus in einer Auktion im Juni 2011 in Kalifornien erzielte.


Image

Ein Highlight, das in der regulären Auktion zum Zug kam, war ein Riley Brooklands von 1928, der mit einem Verkaufspreis von 165.000 Euro zu den teuersten Klassikern der Auktion zählt. Ein weiteres Spitzenergebnis erzielte der Mercedes Benz 230 SL Pagode Cabrio, der für 55.000 Euro verkauft wurde und somit seinen Schätzpreis von 34.000 Euro deutlich übertraf. Ein Mercedes Benz 300 „Adenauer“ Cabrioumbau wechselte für 121.000 Euro den Besitzer und gehörte damit auch zu den Höhepunkten der Auktion. Ein Riley Sprite Special von 1934 erzielte einen Preis von 93.500 Euro. (Alle Preise inkl. Käuferaufgeld).

„Das tolle Ergebnis der Auktion zeigt, dass es Auctionata gelungen ist, Sammler und Liebhaber klassischer Automobile mit unseren Aktivitäten zu erreichen und zu überzeugen. Diesen Erfolg nehmen wir zum Anlass, dieses Segment weiter auszubauen, so dass wir uns als deutsches Auktionshaus mittelfristig in der Classic-Szene etablieren können“, sagt Wolfgang Jochum. Am 27. Februar 2015 geht die Classic Cars-Auktionsreihe in die zweite Runde. Auch hier werden hochkarätige Oldtimer und einzigartige Sammlerstücke erwartet. Unter anderem sollen ein BMW 2002 Turbo aus Erstbesitz und im Originalzustand, ein Maserati Merak sowie ein Porsche 356 B Super 90 unter den Hammer kommen.

 
< voriger Eintrag   weiter >