Home arrow Hello Friends arrow Bela Barenyi Preis 2015 geht an Lisl Mesicek  
Freitag, 26. Mai 2017
Bela Barenyi Preis 2015 geht an Lisl Mesicek Drucken E-Mail
Geschrieben von Administrator   

Image

Auszeichnung für besondere Leistungen rund um das Kraftfahrwesen - Lisl Mesicek ist Leiterin der Landesgruppe Wien sowie Vizepräsidentin der ÖGHK

Am Montagabend, 9. November, wurde Lisl Mesicek mit dem Bela Barenyi Preis 2015 geehrt. Die Preisträgerin leitet seit 1977 die Landesgruppe Wien der ÖGHK (Österreichische Gesellschaft für historisches Kraftfahrwesen). Gleichzeitig ist sie seitdem als Vizepräsidentin im Vorstand der ÖGHK tätig. Dabei gilt ihr Engagement vor allem klubübergreifenden Aktivitäten. Zahlreiche Ausstellungen und Veranstaltungen hat sie in ihrer jahrelangen Tätigkeit sehr erfolgreich organisiert und mitgestaltet – zuletzt das Symposium „Mythos Puch 2015“ in Albersdorf-Prebuch. Seit Jahrzehnten unverändert ist ihre große Leidenschaft für „den Puch“.

Die Begrüßungsworte sprachen ÖAMTC-Präsident KommR Dkfm. Werner Kraus und Mag. Angelika Kiessling, Leiterin Unternehmenskommunikation Bosch Österreich. Die Laudatio für die Preisträgerin hielt KommR Franz R. Steinbacher. Mit Freude empfing die Geehrte die Auszeichnung aus der Hand des AMV-Präsidenten Mag. Heinz Clostermeyer.

Bela Barenyi Preis: Heuer zum elften Mal vergeben

Der Bela Barenyi Preis wurde 2005 erstmalig vergeben und wird seitdem alljährlich gegen Jahresende verliehen. Die Auszeichnung der Arbeitsgemeinschaft für Motorveteranen (AMV) steht unter der Patronanz der Robert Bosch AG und wird an Persönlichkeiten vergeben, die sich im Besonderen um die historische Kraftfahrt verdient gemacht haben. Aber auch besondere Förderung oder Einsatz im Dienste der historischen Kraftfahrt sind in den Satzungen als förderungs- und auszeichnungswürdig angesehen.

Bisherige Preisträger sind (in chronologischer Reihenfolge): Frau Patricia H. Fischer, Herr Prof. DI Dr. Ernst Fiala, Herr Ing. Martin Pfundner, Herr Gustav Trubatsch, Herr Prof. Dr. Friedrich Indra, Herr Heinz Prüller, Herr Prof. DI Dr. h.c. Jürgen Stockmar, Herr Univ.-Prof. Dr. Hans Peter Lenz, Herr Hans Herrmann und Herr Univ.-Prof. Dr. Alfred Staffen.
 
< voriger Eintrag   weiter >