Home arrow Archiv arrow AC 2016/03 arrow A Midsommar Night Dream  
Montag, 21. August 2017
A Midsommar Night Dream Drucken E-Mail
Geschrieben von Wolfgang M. Buchta   

Heft bestellen - A Midsommar Night Dream

Italien, Deutschland, England, Frankreich, USA,... das sind die klassischen Autohersteller-Länder mit einer reichen Tradition und großen und sehenswerten Museen - aber was wissen wir schon über Schweden?

Familie Buchta hat sich auf den Weg in den "Hohen Norden" gemacht und - abseits von Pippi Langstrumpf und Meisterdetektiv Kalle Blomquist - wunderbare Museen in einer großartigen Landschaft gefunden. William Shakespeare hätte seine Freude gehabt...

Image

 1. Akt - Gamla Linköping


Linköping liegt in der schwedischen Provinz Östergötland und ist mit gut 100.000 Einwohnern die siebtgrößte Stadt Schwedens. Die bewegte Geschichte der Stadt geht auf das 12. jahrhundert zurück und heute ist Linköping Sitz der Saab Flugzeugwerke.

Im Laufe der Jahrhunderte wurde Linköping - am 29. Januar 1700 - durch einen Brand weitgehend zerstört und war zahlreichen baulichen Veränderungen unterworfen. Aber - und das ist jetzt erwähnenswert - die historische (Innen)-Stadt wurde zumindest nicht zur Gänze dem Fortschritt geopfert sondern rund 100 Häuser, die alle ein Alter von 100 bis 250 Jahre haben, wurden sorgfältig abgetragen und zu einem Museumsdorf, eigentlich einer ganzen Museumsstadt mit Kaffehaus, Post, Gemischtwarenladen, Schule, Feuerwache,... samt Kopfsteinpflaster und historischen Gärten wieder aufgebaut.

"Gamla Linköping" (Alt-Linköping) liegt im Südwesten des heutigen Statdzentrums und kann nicht nur besichtigt, sondern sogar bewohnt werden - in einigen Häusern kann man sich nach Art einer "Bed & Breakfast" ein Zimmer mieten und im historischen Kafeehaus zum Frühstück gehen....

Image 

2. Akt - Flygtvapenmuseum


Linköping ist wie bereits erwähnt Sitz der Saab Flugzeugfabrik, und da Saab und die schwedische Luftwaffe, die "Flygvape", historische gesehen eine recht symbiotische Beziehung haben, befindet sich das schwedische Luftwaffenmuseum rund sechs Kilometer außerhalb der Stadt unmittelbar neben dem Militärplugplatzes Malmen.

Das Museum wurde 1984 eröffnet und seither mehrmals umgebaut und erweitert, zuletzt 2010. Heute gliedert sich die Sammlung von etwa 60 Flugzeugen in drei große Bereiche - Luftfahrzeuge 1912 bis 1945, die schwedische Luftwaffe im Kalten Krieg und eine Gedenkstätte mit den Resten einer 1952 durch eine MiG 15 abgeschossene Douglas DC-3, deren Abschuß von der Sowjetunion nicht zugegeben wurde, und die erst 2004 geborgen wurde.

Shop, Restaurant und "Action Bereich" ergänzen das Museum.

 Image

Image

Image

Image

Image

Image

Image

Image

Image

3. Akt - Die "Vasa"


Zur Zeit des Dreißgjährigen Kriegs (1618 bis 1648) war das heute neutrale Schweden eine Großmacht, dessen Bodentruppen bis nach Süddeutschland vorstoßen konnten, und um auch zur See die Großmachtpläne voran zu treiben, gab Gustav II. Adolf von Schweden den Bau eine Galeone in Auftrag, die das größte und am stärksten bewaffneten Kriegsschiffen ihrer Zeit sein sollte.

Bis 1628 entstand aus dem Hold von 1.000 Eichenbäumen ein Prestigeprojekt von beachtlicher Dimension: 69 m lang und 52 Meter hoch, eine Segelfläche von 1.300 m2, 64 Kanonen - das entsprach der Feuerkraft der gesamten Flotte des gegnerischen Polens - und 437 Mann Besatzung.

Am 10. August 1628 startete die "Vasa" vor dem versammelten Hofstaat zur Jungfernfahrt - und kam rund 1.300 m weit, ehe eine Windstoß das dank mehrere Änderungen während des Baues zur Fehlkonstruktion "gereifte" Schiff kentern ließ und noch im Hafen von Stockholm versenkte...

Mit den damaligen Mitteln war eine Bergung des Riesenschiffs nicht möglich und allmählich geriet die "Vasa" in Vergessenheit...

Erst 1956 wurde das erstaunlich gut erhaltene Wrack wieder entdeckt und schließlich 1961 in einer dramatischen Bergungsaktion gehoben. Heute liegt die "Vasa" sorgfältig konserviert, klimatisiert und überwacht in einem eigens erbauten Museum im Hafen von Stockholm, wo sie bisher von mehr als 35 Millionen Besuchern bewundert wurde....

 Image

Image

Image

Image

Image

4. Akt - Motala Motormuseum


Am Ufer des Vättern, Schwedens zweitgrößtem See, liegt - was liegt in Schweden eigentlich nicht an einem See? - das Städtchen Motala, und dort , direkt am Hafen, das private "Motala Motormuseum", das jährlich 75.000 Besucher anlockt.

 Auf 2.000 m2 Ausstellungsfläche findet sich nicht nur eine verblüffend bunte Fülle historischer Automobile - vom Fiat 500 bis zum Koenigsegg, vom Cadillac bis zum Rolls Royce Phantom I (von Greta Gabor), sondern auch Zweiräder, allen voran ein Puch "Postlermoped", das in Schweden unter dem klingenden Namen  "Puch Florida" vermarktet wurde, und mit dem ein jugendlicher Carl Gustaf, seit 1973 König des Landes, einst den Park des Palastes und dessen Umgebung unsicher machte...

Neben den Motorfahrzeugen runden Sammlungen von Radiogeräten, Film- und Photokameras, Fahrräder, Blechschildern,... das bunte Bild ab und laden zum stundenlangen Schauen und Staunen ein. Hotel und Restaurant stehen bereit, falls man länger als gedacht für den Besuch benötigt.

Image

Image

Image

Image

Image

Image

Image

Image

Image

Image

Image 

5. Akt - Saab Auto Museum


Der Flugzeughersteller Saab mußte nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs neue Geschäftsfelder suchen, denn (Militär)-Flugzeuge waren nach Kriegsende nicht mehr gefragt, und wie einige andere wandten sich die Schweden dem Automobilbau zu - und das mit mehr Erfolg als die meisten anderen Flugzeugfirmen...

Die Automobilsparte wurde 2000 aus dem Luftfahrtkonzern ausgeglieder und hat seither - unter General Motors, Spyker, NEVS,... - stürmische Zeiten erlebt. Derzeit ist die Produktion wieder einmal "vorläufig" eingestellt.

Im westschwedischen Trollhättan, befindet sich in einer historischen Werkshalle das Firmemuseum mit weit über 100 historischen Fahrzeugen, und dass dieses Museum noch besteht grenzt an ein kleines Wunder, denn Anfang 2012 war bereits der Termin für die Auktion festgelegt, die "im Tausch" gegen die Museumsfahrzeug ein wenig Geld in die Kassen der bankrotten Firma spülen sollte.

Im letzten Augenblick "kratzten" die Stadt Trollhättan, der Flugzeugbauer Saab AB und der "Wallenberg Memorial Fund"gut vier Millionen Dollar zusammen und bewahrten die einmalige Sammlung davor, in alle Winde zerstreut zu werden...

Heute erfreut sich das Museum einer bescheidenen aber langfristig gesicherten Finanzierung und steht den Saabfreunde aus aller Welt und anderen interessierten Besucher offen.

 Image

Image

Image

Image

Image

Image

Image

Image

Image

Image

Image 

Image

Image 

6. Akt - Volvo Museum


Was wäre Schweden ohne Volvo (auch diese Firma hat in den letzten Jahren turbulente Zeiten) und was wäre eine traditionsreiche Firma - Volvo baute 1927 mit dem ÖV 4 sein erstes Automobil - ohne ein Firmenmuseum.

Das Volvo Museum befindet sich am Hafen von Göteborg rund 10 km vom Stadtzentrum entfernt. Auf mehreren Etagen zeigt die Sammlung chronologisch die Entwicklung vom ersten Volvo Automobil bis zu den aktuellen Modellreihen.

Aber auch auf die Produkte der verschienend Tochterfirmen der Volvo AB -  Volvo Trucks, Mack Trucks, Volvo Penta, Volvo Aero,... - wurde nicht vergessen. Auch den Bootsmotoren, Baumaschinen, Traktoren, LKWs und Flugzeugtriebwerken - ist Raum gewidmet. So hängt beeispielsweise eine Saab 37 Viggen in einer der Hallen. Was macht ein(e) Saab im Volvo Museum? Ganz einfach: Das Triebwerk stammt von Volvo Aero...

Sicherheit, Zukunftsprojekte, Motorsport, etc. werden in eigenen Schaustellungen präsentiert, aber auch auf jugendliche Besucher wird nicht vergessen: Diese (und nicht nur diese) werden beispielweise von einem Volvo XC90 komplett auf LEGO Steinen (aber in Lebensgröße) begeistert sein...

 Image

Image

Image

Image

Image

Image

Image

Image

Image

Image

Image

Das Fuhrwerk


"Unser" - danke an Ford Österreich - treuer Ford Tourneo war das ideale Fahrzeug für eine entspannte, weite Reise und bietet mehr Platz, als so manche kleine Wohnung. Und all das bei durchaus bescheidenem Kraftstoffverbrauch...

Image 

Auf den Geschmack gekommen?


Unter diesen Links gibt's weiterführende Informationen:

Gamla Linköping - www.gamlalinkoping.info

 Flygvapenmuseum - www.flygvapenmuseum.se

Vasa Museum - www.vasamuseet.se

Motala Motormuseum - www.motormuseum.se

Saab Car Museum - saabcarmuseum.se

Volvo Museum - www.volvomuseum.com

 
< voriger Eintrag