Home arrow Hello Friends arrow 26. Int. ADAC Adenau Classic 2016  
Sonntag, 30. April 2017
26. Int. ADAC Adenau Classic 2016 Drucken E-Mail
Geschrieben von Administrator   

Image

Die schönsten Straßen der Eifel und des Moseltals mit Oldtimerfest in Adenau

Für 128 Fahrzeuge aus vergangenen Epochen der Automobilgeschichte, ging es bei der 26. Auflage der „Int. ADAC Adenau Classic 2016“ wieder auf eine tolle Erlebnistour. Drei Tagesetappen unter dem Motto  Die schönsten Straßen der Eifel und des Moseltals mit Oldtimerfest in Adenau.

Der Motor Sport Club (MSC) Adenau veranstaltete bereits zum 26. Mal, rund um den ersten Vorsitzenden des Vereins und Organisationsleiter Alfred Novotny, diese Oldtimer Zuverlässigkeitsfahrt. Im Laufe der Jahre wurde sie zu einer der interessantesten und zu einer der besten Classic Veranstaltungen im Veranstaltungskalender für Liebhaber alter Fahrzeuge. Die ADENAU CLASSIC gilt deutschlandweit als Geheimtipp in der Oldtimerszene, sie ist „Die Veranstaltung mit dem besonderen Flair“.

Am Freitag starteten die prachtvollen historischen Fahrzeuge von geradezu sensationeller Markenvielfalt im Eifeldorf auf die malerisch schönsten Nebenstrecken quer durch die Gebiete von Eifel und dem Maifeld  Der Start zur Samstagsetappe erfolgte aus dem historischen Fahrerlager des Nürburgrings. Es ging auf die Wertungsprüfungen nach Kelberg, Ulmen am Maar und zur Lavabombe nach Strohn. Im Kloster Machern erfolgte nach der Mittagsrast der Re-Start. Entlang der Mosel, mal auf der linken und mal auf der rechten Seite, ging es über teilweise historische Brücken zu den Wertungsprüfungen und Kontrollstellen nach Kröv und Ediger Eller. Tolle Panoramastraßen und unbekannte Wege sorgten für unvergessliche Ausblicke in die Mosellandschaft.


Image

Am Sonntagmorgen ging es nach 120 Minuten Nordschleife Pur auf die dritte Etappe. Befahren wurden Eifelstraßen die zu einer Historischen Veranstaltung wie der Adenau Classic dazugehören. Die Bergwertung in Fuchshofen, die Bergrennstrecke in Insul, aber auch das Umfahren des Aremberg gehörten zu den Höhepunkten des dritten Rallyetages.

Nach der Apollo Vredestein Wertungsprüfung mit Mittagspause beim Adenauer Oldtimerfest, endete die 26.Ausgabe mit einem Sektempfang und tollem Sommerwetter im Historischen Fahrerlager des Nürburgrings. Die gesamte Region mit ihrer abwechslungsreichen Landschaft sorgte an drei Tagen für „Fahrspaß pur“!

Gesamtsieger Sportlich: Susanne Lebek & Eric Schwab auf Jaguar E-Type OTS

Gesamtsieger Touristisch:  Thomas Fuchs & Carola Piepenstock auf Audi GT 5E Coupe

Image 

 
< voriger Eintrag   weiter >