Home arrow Hello Friends arrow Eröffnung MotorradClassic Sonderschau: Legenden – Pioniere der Motorradindustrie  
Freitag, 26. Mai 2017
Eröffnung MotorradClassic Sonderschau: Legenden – Pioniere der Motorradindustrie Drucken E-Mail
Geschrieben von Administrator   

Image 

In den Ferdinand Porsche Erlebniswelten steht die Herbst- und Wintersaison ganz im Zeichen der Motorrad-Renngeschichte. Die Sonderschau im fahr(T)raum zeigt 18 historische Motorräder mit besonderer Geschichte rund um Temporausch und Kämpfergeist.

Peter Krackowizer, Sohn von „Motorradpapst“ Helmut Krackowizer, enthüllt in eindrucksvollen Texten und Bildern aus seinem Archiv Hintergrundgeschichten, die selbst erfahrene Kenner der Szene begeistern.

Bei der Eröffnung sprach Peter Krackowizer mit Peter Frohnwieser über Motorradrennen und Rennlegenden. Frohnwieser, dessen Vater selbst Motorrad Rennen fuhr und der bis zu seiner Pensionierung 2012 im eigenen Motorradgeschäft tätig war, kennt viele Hintergrundgeschichten.


Image

So beispielsweise erfuhren die zahlreichen Eröffnungsgäste, dass Rupert Hollaus, Österreichs einziger Solomotorrad Weltmeister 1954, eigentlich Fußballer werden wollte. Er hatte aber eine sehr dünne Schädeldecke, ein Kopfball wäre fatal für ihn gewesen. So entschied er sich für die nicht weniger gefährliche Rennkarriere. „Er war ein Ausnahmetalent und gewann Beispielsweise 1954 alle Isle of Man Rennen in der 125 ccm Klasse,“ erklärt Frohnwieser. Unter den Gästen ist an diesem Abend auch Eduard Kranawetvogl, der 1953 mit Hollaus ein Rennen in Hallein bestritt. Dabei gewann Kranawetvogl in der Sportmaschinen Klasse, Hollaus wurde in der 250er Klasse Sieger.

„Wir haben im fahr(T)raum ganz besondere Autos ausgestellt, welche die Entwicklung des Automobils von der Kutsche bis zum Käfer zeigt und verständlich macht. Es freut mich, dass wir für die Motorrad Sonderschau solche besonderen Motorräder im fahr(T)raum ausstellen können,“ so Ing. Ernst Piech bei der Eröffnung der MotorradClassic am 29. September in den Ferdinand Porsche Erlebniswelten fahr(T)raum.


Image

Die Gäste waren begeistert von den wundervollen Motorrädern und die Eröffnungsfeier schloss in gemütlicher Runde. Die guten Stücke können die Leihgeber noch bis 28. Februar 2017 entbehren, bevor sie im Frühling wieder bewegt werden wollen. Die MotorradClassic Sonderschau ist auf jeden Fall einen Besuch im fahr(T)raum Wert!

Die Sonderschau ist bis 28. Februar 2017 zu sehen.

FAHR (T)RAUM
Passauer Str. 30
5163 MATTSEE

www.fahrtraum.at

Image 

 
< voriger Eintrag   weiter >