Home arrow Archiv arrow AC 2016/06 arrow Vulkan Klassik 4.0  
Donnerstag, 26. November 2020
Vulkan Klassik 4.0 Drucken E-Mail
Geschrieben von Wolfgang M. Buchta   

Heft bestellen - Vulkan Klassik 4.0

Image 

Mit der vierten Auflage ist die Vulkan Klassik eine der jüngeren Veranstaltungen im Lande, die sich aber zu einer „kleinen, feinen“ Veranstaltung entwickelt hat. Ulli und Wolfgang Buchta waren dabei ...

Image

Die Palette der Veranstaltungen in Österreich hat eine beachtliche und höchst erfreuliche Breite angenommen - von historischem Motorsport bis zu Messen, von großen, anspruchsvollen Rallyes bis zu „Genußfahrten“...

Die Vulkan Klassik, benannt nach dem südoststeirischen Vulkangebiet (ausschließlich erloschene Vulkane, keine Angst!), fällt in die Kategorie klein und persönlich (25+ Fahrzeuge), genußorientiert aber nichts desto trotz mit Wertung.


Image

Image

Image

Und abgesehen davon, dass die Vulkan Klassik eine supernette Veranstaltung ist, widerlegt sie gleich drei der „populärsten“ Vorurteile, um nicht zu sagen, Irrtümer der Szene:

1) Wir sterben aus - „die Jungen“ interessieren sich nicht für alte Autos!

2) Die „neuen Oldtimer“, die werden nie was. Alles nach 1955 (gewünschtes Baujahr bitte einsetzen) ist Schrot


3) Oldtimer sind für „echte Männer“, die Damen interessiert sowas gar nicht!



Image

Image

Image

Die wunderbare Landschaft, die einsamen Straßen und das - halbwegs akzeptable - Wetter (es war schlimmer angekündigt), das romantische Städtchen Bad Radkersburg und das frisch restaurierte Schloss Oberradkersburg bildeten die solide Grundlage für eine vergnügliche 200 km Fahrt mit einer abwechslungsreichen Mischung aus Schlauchprüfungen (Regie: Harald Neger) und Kulinarik in Form von Natur-Weingut Hutter, Schloss Kornberg, Weingut Triebl, ... Und wer das Roadbook nicht nur zur Orientierung sondern auch zum Lesen nutzte, erfuhr jede Menge Lokalgeschichte ...

Ein Galaabend in Bad Radkersburg schloß den gelungenen Tag mit einer Siegerehrung ab, womit ich zu den eingangs erwähnten „Irrtümern“ samt Widerlegung derselben kommen sollte: Neben den Gesamtsiegern - Peter und Katharina Götschl,  und den Teamsiegern Vera Jenewein und Dominik Wolf mit Christian Enzinger und Rudolf Pöllabauer - wir schließen uns den Gratulationen an! - sei vor allem das Damenteam Jessie Hiebaum und Hannah Lassacher vor den Vorhang geholt: 2. Platz gesamt auf VW Golf Cabrio I, und das bereits zum dritten Mal! Vielleicht sind die Vorurteile wirklich unbegründet ...

www.vulkan-klassik.at

Image

Image

Image

Image

Image

Image

Image

Image

Image

 

 
weiter >