Home arrow Hello Friends arrow Berge, Täler, Höhenstraßen. Die schönsten Automobilklassiker erobern wieder die Alpen!  
Samstag, 24. Februar 2018
Berge, Täler, Höhenstraßen. Die schönsten Automobilklassiker erobern wieder die Alpen! Drucken E-Mail
Geschrieben von Administrator   

Image

Die Kitzbüheler Alpenrallye ist eine der führenden österreichischen Veranstaltungen für klassische Automobile. Von 6. bis 9. Juni 2018 gehen Automobilklassiker aus sechs Jahrzehnten wieder auf große Fahrt über die schönsten Alpenrouten – und natürlich stehen wieder neue Routen auf dem Alpenrallye-Streckenplan.

Premiere Gasteinertal

2018 stehen einige neue Routen entlang der bekanntesten Alpengebirge in Tirol und Salzburg auf dem Programm: Wilder Kaiser, Loferer Steinberge, Hochkönig und Hohe Tauern bieten den Rallyeteams eindrucksvolle Blicke auf die atemberaubende Bergwelt der Alpen.

Der Prolog am Donnerstag Nachmittag führt durch das Brixental – mit einem Stopp im historischen Ortskern von Hopfgarten – und durch das Spertental bei Kirchberg. – Die Hauptetappe am Freitag führt den Rallytross erstmals in das Gasteinertal mit dem berühmten Kurort Bad Gastein. – Eine reine Tiroler Etappe wartet am Samstag: Die Rallye führt in das landschaftlich besonders reizvolle Brandenbergtal, nach Rattenberg und über den Kaiserwinkl wieder zurück nach Kitzbühel, wo ab 14 Uhr die Zieleinfahrt mit Fahrzeugpräsentation vor Tausenden Zuschauern in der Altstadt wartet.

In Summe sind fast 600 Kilometer zu bewältigen – je nach Anspruch sportlich (Sport Trophy) oder ganz entspannt (Classic Trophy). Die Baujahrgrenze 1972 sorgt für Exklusivität im Starterfeld: ein Querschnitt der schönsten Klassiker aus Vor- und Nachkriegszeiten, darunter Raritäten großer Marken wie Bentley, Bugatti, Lamborghini, Porsche, Ferrari, Jaguar, Mercedes-Benz oder Aston Martin.

Image 

160 Starter – Die Alpenrallye wird noch exklusiver

Die Kitzbüheler Alpenrallye wird noch exklusiver. Waren bisher jährlich bis zu 200 Fahrzeuge am Start, so werden künftig nur noch maximal 160 Teilnehmer zugelassen. Ein Schritt in Richtung noch mehr Qualität: Abläufe werden somit vereinfacht, Wartezeiten verkürzt, mehr Platz im Rallyezentrum, dem „Parc fermé“ am Hahnenkammparkplatz, für Teilnehmer und Zuschauer wird geschaffen.

Image 

Starke Sponsoren

unterstützen die Kitzbüheler Alpenrallye: Seit dem Vorjahr ist wieder Bentley Motors Partner der Traditionsveranstaltung, man darf also für 2018 wieder mit einem besonders hochkarätigen Aufgebot der britischen Kult-Klassiker rechnen. Seit Jahren Hauptsponsoren sind auch die Unternehmensgruppe Schaeffler und die Schweizer Uhrenmarke Chronoswiss – einem Wertungssieger der Rallye winkt wieder ein exklusives Modell aus dem Portfolio der edlen Uhrenschmiede. Ebenfalls als Sponsor an Bord sind die Oldtimer-Versicherungsspezialisten von OCC. – Die Alpenrallye-Sponsoren werden wie immer mit eigenen Teams im Teilnehmerfeld der Rallye vertreten sein.

Nennungsschluss: 6. April 2018

Teilnehmeranfragen: +43 (0)5356 – 72901 / Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spam Bots geschützt, Sie müssen JavaScript aktivieren, damit Sie es sehen können / www.alpenrallye.at

Image

PROGRAMM (Änderungen vorbehalten)

    Mittwoch, 6. Juni
        13.30–18.00: Fahrzeugabnahme
    Donnerstag, 7. Juni
        08.00–15.00: Fahrzeugabnahme
        ab 15.00: Prolog „Brixental-Runde”
    Freitag, 8. Juni
        ab 7.30: „Gasteinertal-Runde“
    Samstag, 9. Juni
        ab 7.30: „Brandenberg-Runde”
        ca. 14.00: Zieleinfahrt mit Fahrzeugpräsentation in der Kitzbüheler Innenstadt

 

Unser Gewinnspiel

Unter all jenen, die uns von www.austroclassic.com -> Redaktion bis zum 1. Mai ein Mail mit dem Betreff "Kitzbühel wir kommen!" schicken - bitte Name und Adresse nicht vergessen!  - dürfen wir drei attraktive Gewinner-Packages mit folgenden Goodies verlosen:

1 Alpenrallye-Rucksack
1 T-Shirt
1 Alpenrallye-Kristallkuge
1 Gutschein in der Höhe von € 200,- auf die Teilnahme bei der Kitzbüheler
Alpenrallye 2018 - persönlich ausgestellt und nicht übertragbar

Wir drücken Euch die Daumen!

Image 

 
< voriger Eintrag   weiter >