Home arrow Archiv arrow AC 2018/02 arrow Mazda MX-5 Trophy  
Freitag, 25. Mai 2018
Mazda MX-5 Trophy Drucken E-Mail
Geschrieben von Gerhard Riedl   

Heft bestellen - Mazda MX-5 Trophy

Image 

Bei acht Klassik-Rallyes mischen sich auch 2018 wieder eine Menge Mazda MX-5 unter die klassischen Automobil-Legenden!

Wie geht das und warum sind da so neue Autos mitten im Feld der Klassiker? Das sind unter anderem die Fragen der Zuschauer, wenn die MX-5 am Start der Rallyes stehen.


Image

Es ist einfach erklärt – die MX-5 Trophy ist ein Marken-Cup oder noch genauer ein Typen-Cup, der sehr erfolgreich Nachwuchs in die Szene der Oldtimer-Veranstaltungen bringt. Mitmachen können ausschließlich Autos der Type Mazda MX-5, davon allerdings alle Baujahre von 1989 bis heute.

Der Mazda MX-5 ist bereits heute ein Klassiker und die ältesten Baujahre sind 2020 „echte“ Oldtimer. Kaum zu glauben, aber solange ist der weltweit erfolgreichste Roadster mit ein und dem gleichen Konzept auf den Straßen der Welt unterwegs. Mehr als 1.000.000 sind bereits verkauft und es werden immer mehr.


Image

Die MX-5 Trophy ist von Mazda Austria gesponsert und von Gerhard Riedl bestens betreut. Das Sponsoring umfasst einen Zuschuss zum Nenngeld und den exklusiven Abschlussevent mit einzigartigen Preisen.

Das Nenngeld beträgt maximal EUR 150,- pro Team. Der Rest wird von Mazda Austria bezahlt.


Image

Bei insgesamt acht Classic-Rallyes fahren MX-5-Teams Tagesetappen nach dem offiziellen Roadbook, mit Wertungen und Zeitnehmung und sammeln Punkte für die Mazda MX-5 Trophy 2018.

Auf dem Programm stehen acht unterschiedliche Rallyes – Klassiker wie die Höllental Classic oder Vienna Classic Days und auch kleine feine Liebhaber-Veranstaltungen wie Kraut&Rüben oder Wienerwald Classic.

Anmelden können sich MX-5-Fahrer zu einer reduzierten Startgebühr von maximal EUR 150,- pro Veranstaltung.


Image

Die Saison 2018, es ist bereits die dritte Saison, wird wieder ein Mix aus unterschiedlichsten Veranstaltungen sein und es werden verschiedenste Wertungen gefahren – Timingprüfungen, geheime Timingprüfungen, Schnittprüfungen, … Einfach alles, was in Österreich angeboten wird.

Oder – und auch das ist legitim und richtig – einfach nur zum Spaß dabei sein und die Fahrt im Tross mit den Oldtimern genießen und das nicht nur als Zuschauer. Alles ist möglich und nichts ist falsch. Ob man „nur“ dabei sein will, um gemeinsam mit den Oldies nach einem Roadbook eine Rallye zu fahren oder mit motorsportlichem Ehrgeiz an die Sache geht, beides ist richtig und beide Ansätze sind herzlich willkommen.


Image

Im Preis der jeweiligen Rallye ist die Verpflegung während des Tages und bei der Siegerehrung inkludiert. Die Goodies, welche die „ordentlichen“ Teilnehmer bei den Rallyes bekommen, erhalten natürlich auch die MX-5- Teams.


Image

Welche technische Ausstattung braucht man für eine derartige Rallye?

Als Minimalausstattung reicht der Tageskilometerzähler für die Navigation, eine Uhr für die Tageszeit, eine Stoppuhr, einen PostIt-Block, Kuli und den Spaß am Motorsport. Einen Beifahrer, eine Beifahrerin, sollte mit dabei sein.

Nach dem Ende der Saison gibt es wieder eine MX-5 Trophy Siegerehrung!

Gerhard Riedl wird wieder bei jeder Rallye vor Ort sein und steht gern für Fragen und Anregungen zur Verfügung.

Image 

 
< voriger Eintrag   weiter >