Home arrow Archiv arrow AC 2019/05 arrow Happy Birthday!  
Freitag, 6. Dezember 2019
Happy Birthday! Drucken E-Mail
Geschrieben von Wolfgang M. Buchta   

Heft bestellen - Happy Birthday!

Image 

Eine große Familie hat einen großen Vorteil: Irgend-jemand hat immer Geburtstag – vielleicht sogar einen „runden“ Geburtstag – und so gibt es immer einen Grund zum Feiern! Ulli und Wolfgang Buchta durften mit BMW ein paar runde Geburtstage feiern …

Zwei 60er


Das Jahr 1959 war offenbar ein gutes Jahr für Kleinwagen, denn gleich in zwei europäischen Ländern wurden Kleinwagen präsentiert, die heute Kultstatus genießen.

Im Juni 1959 präsentierte BMW am Starnberger See ein schickes, kleines Coupé mit Karosserie von Michelotti. Angetrieben wird der Wagen von einem luftgekühlten Zweizylinder-Boxermotor von 700 ccm, der 30 PS leistet. Luftgekühlt? Boxer? Heckmotor? Sportlich? Kein Wunder, dass der 700er bald den Spitznamen „Facharbeiter-Porsche“ bekommen sollte …

Zwei Monate später im August 1959 hatte ein anderer Kleinwagen gut 1.000 km weiter westlich seinen Einstand: Die „British Motor Corporation“ präsentierten unter dem Namen „Austin Seven“ und „Morris Mini-Minor“ den Wagen, der als „Mini“ (heute Mini Classic) bis ins Jahr 2000 produziert wurde. Als Filmstar (Italian Job), als Rallyesieger (Rallye Monte Carlo 1964, 1965 und 1967) und als bis heute meistgebautes britisches Auto – mehr als 5 Mio. Mini Classic und kürzlich wurde der 10 Mio. (neue) Mini gefeiert – hat der Mini Weltruhm erlangt.

Image
Image
Image
Image 
Image 

Zwei 20er


Man glaubt es kaum: Auch die schöne Z8 – BMWs Hommage an den BMW 507 – hatte vor genau 20 Jahren auf der IAA 1999 ihre Premiere. Zwischen März 2000 und Juli 2003 sollten 5.703 Stück – jedes einzelne heute ein gesuchtes Sammlerexemplar – entstehen.

Gleiches Jahr, anderer Kontinent und ein ganz anderes Fahrzeug: Der BMW X5 – der Einstieg der Marke in den heute so wichtigen und beliebten SUV-Markt – wurde nicht nur in den USA gebaut, sondern auch 1999 auf der „North American International Auto Show“ (NAIAS) vorgestellt. Zur Geburtstagfeier war ein ganz besonderes Exemplar gekommen: Ein roter BMW X5 4.6is mit unglaublichen 2.000(!) Originalkilometern – u.A.w.g. – und andere werte Gäste: Ein wunderbares BMW 3.0 CSI Coupé aus 1973 und ein gleichermaßen beeindruckender BMW M3 E30 der ersten Serie rundeten das Fahrzeugaufgebot ab, und da man Autos am besten fahrend erlebt, stand eine feine Tour durch das bayerisch-tiroler Grenzgebiet – Hotel Kronthaler in Achenkirchen, „Feurigen Tatzelwurm“ im bayerischen Oberaudorf, Großglockner, ... – am Programm.

Großes „Dankeschön!“ an BMW für die tollen vier Tage und auch dafür, dass sie diese feinen Autos gebaut haben. Keep up the good Work!

Image

Image

Image

Image

Image 

Image 

 
< voriger Eintrag   weiter >