Home  
Dienstag, 5. Juli 2022
Austro Classic Diskussionsforum
Willkommen, Gast
Bitte anmelden oder registrieren.    Passwort vergessen?
Was Rallyefahrer wollen? (1 Leser) (1) Gast
Hier freuen wir uns über eure Ergüsse und natürlich auch über eure Anregungen - können nicht genug sein. Verkappte Inserate schmeissen wir rücksichtslos raus - die finden ihren Platz - richtig geraten! - in der "Schatztruhe", und dort gehören Sie auch hin, dort werden Sie auch gesucht.

Text und Fotos der Anzeigen bitte schriftlich bis Druckunterlagenschluss an die Redaktion, 3400 KIERLING, Lenaugasse 10, per Fax: +43(0)2243/87 837 oder per Email. Auch gewerbliche Einschaltungen sind möglich, rufen Sie uns bitte unter +43(0)2243/87 476 oder +43(0)664/120 21 64 für weitere Informationen bezüglich Werbekooperationen an.

!!! Aus Sicherheitsgründen sind derzeit keine Beiträge von nicht-registrierten Benutzern zugelassen. Wir bitten um Verständnis !!!

Zum Ende gehen Neues Thema Beliebt: 0
THEMA: Was Rallyefahrer wollen?
#1891
Was Rallyefahrer wollen? vor 12 Jahren, 5 Monaten  
Die Internet - Oldtimer - Zeitschrift VOZ hat eine Umfrage gestartet um herauszufinden, welche Leistungen der österreichische Rallyefahrer bei einer Clubausfahrt haben möchte.
Folgendes Ergebnis kommt dabei heraus:

Eine Rallye, die um 09:00 Uhr mit einem Frühstück beginnen soll, eine Strecke von 200 km inkl. Kulturprogramm soll in einer Mehrtagesfahrt untergebracht sein, das Ganze natürlich mit Mittagessen und Abschlußprogramm.

Jetzt das Tolle für den Veranstalter: Jener darf 40.-EUR Aufwandsentschädigung (pro Team) verrechnen!

Auf welchem Planeten leben wir?
2 Tage Rallye sind für das Team: 6 Mahlzeiten, Pokale, Eintritt fürs Kulturprogramm, Planung, Roadbook, Startnummern usw... um 40.-EUR

das kann keiner schaffen!!!

Schöne Grüße, ein verwunderter Dieter
 
Moderator informieren   Gespeichert Gespeichert  
  Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
#1892
Aw: Was Rallyefahrer wollen? vor 12 Jahren, 5 Monaten  
Hallo,

es ist allerdings nicht ganz klar, ob mit "Aufwandsentschädigung" nicht nur die Organisationskosten (also ohne Essen und Eintritt fürs Kulturprogramm) gemeint sind.

Aber ganz prinzipiell sehe ich die Sache ganz einfach:
wer solche weltfremden Forderungen stellt, hat sich soeben freiwillig gemeldet, eine entsprechende Veranstaltung zu organisieren - um den geforderten Kostenrahmen, versteht sich.

Es gibt sogar ein paar die es versucht haben - aber nur ein Mal !

Viele Grüße

Karl
 
Moderator informieren   Gespeichert Gespeichert  
  Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
#1893
Cordy ()
Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Geburtstag:
Aw: Was Rallyefahrer wollen? vor 12 Jahren, 4 Monaten  
Ich glaube du verwechselst Äpfel mit Birnen.Oldtimerrallye und Ausfahrten sind zweierlei und haben miteinander
nur das Fahren mit Oldies gemeinsam.Die Rallyefans werden sich meistens bei einer Ausfahrt fadisieren und Die Freunde der Ausfahrten sind bei echten Rallyes Herzinfarkt gefährdet.Bei den Kosten kann ja zum Glück jeder für sich entscheiden wo er mitfahren will.
 
Moderator informieren   Gespeichert Gespeichert  
  Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
#1894
Aw: Was Rallyefahrer wollen? vor 12 Jahren, 4 Monaten  
Das ist schon klar, dass man Rallye und Ausfahrt unterscheiden muß. Allerdings ist eine 2-tägige Ausfahrt mit 6 Mahlzeiten, Pokale, Eintritt fürs Kulturprogramm, Planung, Roadbook, Startnummern usw. auch nicht um 40.- pro Team zu schaffen!
Bei einer Rallye kommen ja "nur" die Kosten für die Zeitnehmung und der zusätzlichen Funktionäre dazu.

Das Ergebnis dieser Umfrage ist eindeutig österreichisch, viel Leistung um kein Geld, und wenns es dann dadurch nicht entspricht wird geraunzt!

Dran sind schon etliche Veranstalter gescheitert! Schade!
 
Moderator informieren   Gespeichert Gespeichert  
  Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
Zum Anfang gehen Neues Thema